Pier Oneby harbour properties

Vision

Verbindungen schaffen

Mit dem Pier One entsteht ein spektakulärer Neubau im Düsseldorfer Hafen. Auf 180 Pfählen ruht das Gebäude über dem Wasser. Geplant nach höchsten ökologischen Standards, bietet es Raum für hochwertige Büros, Showrooms, Cafés und Restaurants.

Außergewöhnliche Lage, kurze Wege – vier neue, filigrane Brücken verbinden das Pier One direkt mit der Speditionsstraße, der Kesselstraße sowie der Weizenmühlenstraße und so mit der prominenten Nachbarschaft im Medienhafen.

Damit entsteht zugleich eine neue Infrastruktur im Düsseldorfer Hafen, die die alte Trennungen von Arbeit und Freizeit, Gewerbe und Industrie überwindet – Spiegelbild für die Transformation des Areals in den vergangenen Jahrzehnten.

Konzept und Entwurf stammen von ingenhoven architects. Der Baubeginn ist für 2021 geplant.

Pier One, Perspektive von Westen: neue Verbindungen und kurze Wege im Düsseldorfer Hafen © ingenhoven architects / Alexander Schmitz

Christoph Ingenhoven © ingenhoven architects

Mit dem Pier One schaffen wir einen neuen, lebendigen Ort – auf dem Wasser, für Düsseldorf. Mit der Verbindung der Hafenarme wird die alte Trennung von Arbeit und Freizeit, Gewerbe und Industrie aufgehoben.

Christoph Ingenhoven

Pier One, Perspektive von Nord-West, dahinter Plange Mühle und Betonsilo © ingenhoven architects

Pier One, Blick auf die Nordfassade mit Hyatt, Medienhafen und Düsseldorfer Fernsehturm im Hintergrund © ingenhoven architects

Der zukünftige Standort des Pier One zwischen Plange Mühle, Hyatt und mit Blick auf die Düsseldorfer Innenstadt © ingenhoven architects / HG Esch

Orte für Menschen

Die Architektur nimmt die Leichtigkeit typischer Pierbauten auf. Zwei fünfgeschossige Gebäudeteile mit zusätzlichem Staffelgeschoss und einer ausladenden Dachterrassen werden über ein lichtdurchflutetes Atrium miteinander verbunden.

Gut 21.500 Quadratmeter Bruttogeschossfläche bieten Raum für hochflexible Büros, Showrooms oder Hotel. Das Erdgeschoss lädt ein mit Cafés, Restaurants und außergewöhnlichen Perspektiven. Erweitert wird es durch zwei großzügige öffentliche Plätze – im Osten mit Blick zur Stadt, im Süden zum Kesselpark.

Zusammen mit den vier Brücken entsteht so ein neuer öffentlicher Raum auf dem Wasser – ein neuer Ort für Düsseldorf.

 

Pier One, Blick von Café und öffentlichem Platz im Osten in Richtung Düsseldorfer Innenstadt © ingenhoven architects

supergreen

supergreen® – ein Begriff, den ingenhoven architects geprägt haben und schützen ließen – bedeutet ein umfassendes Konzept von Nachhaltigkeit. Es misst dem Energie- und Ressourcenverbrauch grundsätzliche Bedeutung beim Bauen und Planen bei: vom Gebäudedesign über den Materialeinsatz und von dem Konstruktionsprozess und der Ausführung bis zur Gebäudeausrüstung. supergreen® schließt auch die Frage des Ressourcenverbrauchs für die gesamte Lebensdauer des Gebäudes ein, wobei die Primär- und Sekundärbilanzen der verwendeten Materialien, Baustoffe und Bauarten eingeplant werden.

„Wir haben überall auf der Welt Gebäude nach den höchsten umweltschonenden und energiesparsamsten Maßstäben realisiert, aber wir zielen mit der Idee einer grünen Architektur weiter:  Neben der Energiesparsamkeit sind auch Fragen der Gesundheitsqualitäten unserer Gebäude zu beantworten. Das Thema Raumpsychologie und Fragen, wie Räume beschaffen sein müssen, damit Menschen in ihnen gesund leben und sich sicher und gut fühlen, leiten unsere Konzepte für eine nachhaltige Architektur nicht weniger als die neueste Technologie in Fragen ressourcenschonendes Bauen“, so Christoph Ingenhoven.

  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_low_carbon_mobility.png
    CO₂ Neutrale Mobilität
    Ein Mobilitätszentrum, mit End of Trip Facilities, Car-und Bike Sharing, Fahrradreparaturstationen und Ladestationen für Elektrofahrzeuge fördert die klimaneutrale Mobilität
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/11/icon_lueftungssysteme.png
    Hocheffiziente Lüftungssysteme
    Offene + flexible Grundrisslayouts und bedienbare Lüftungsgeräte ermöglichen eine natürliche Querlüftung und fördern einen gesunden und Pandemie sicheren Arbeitsplatz
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_flaechenkuehlung.png
    Flächenheizung/-Kühlung
    Flächenheizung mit niedriger Vorlaufstemperatur & Flächenkühlung mit hoher Vorlaufstemperatur
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_tageslichtsystem.png
    Heiz-/Kühlbedarf
    Automatisch gesteuerter Sonnenschutz, natürliche Belüftung und hochwirksame Wärmedämmung reduzieren den Heiz bzw. Kühlbedarf auf ein Minimum
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_zukunftsorientierte_energieerzeugung.png
    CO₂ Neutrales Gebäude
    Photovoltaik und Fernwärme erzeugen Strom der den Energiebedarf des Gebäudes deckt. Somit ist Pier One ein CO₂ neutrales Gebäude.
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_waermeinseleffekt.png
    Kein Wärmeinseleffekt
    Verschattung durch Dachfläche, windstabiler Sonnenschutz, Verdunstungskühle und intelligente Bebauung reduzieren den Wärmeinseleffekt
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/11/icon_energy_management_system.png
    Intelligentes Building Management System
    Ein simulationsbasiertes Energiemanagementsystem misst und optimiert den Energiestandard
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_recycling_fasadentechnik.png
    Baubiologie
    Die Konstruktion ist auf ein Minimum reduziert und folgt den Konstruktionsprinzipien von Cradle to Cradle. Materialien sind recycelbar oder recycelt und stammen aus lokalen Quellen
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_baubiologie.png
    Gesundes Bauen
    Raumluftqualität, Materialauswahl, Geräuschpegel, Geruch, Tageslicht, Beleuchtung, und elektrische Emissionen wurden im Hinblick auf Wohlbefinden und Gesundheit sorgfältig geprüft
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/11/icon_minimal_footprint.png
    Minimaler Footprint
    Durch Bauen auf Pfählen berühren nur ca. 5% der Grundfläche das Wasser, was den ökologischen Footprint des Gebäudes auf ein Minimum reduziert
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/11/icon_nachhaltiges_wassermanagement.png
    Arbeiten auf dem Wasser
    Die Nähe zum Wasser wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden des Menschen aus, einschließlich reduziertem Stress, niedrigerem Blutdruck und erhöhtem Gefühl der Ruhe
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/10/icon_recycling.png
    Recycling: Abfall Management
    Müllreduzierung und Müllvermeidung zur Minimierung des Abfalls
  • https://www.pierone-harbourproperties.com/app/uploads/2020/11/Wassermanagement.png
    Nachhaltiges Wassermanagement
    Ein hocheffizientes Wassermanagement System umfasst Regenwassernutzung und wassersparende Technologien um sicherzustellen, dass dem Wasserkreislauf kein zusätzliches Trinkwasser hinzugefügt werden muss